Ein herzliches Grüß Gott!

»Grüß Gott« sagt man in Bayern zur Begrüßung. Dem Gegenüber spricht man somit gleichsam einen Segen zu- ein guter Auftakt für ein Gespräch.

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Wieskirche interessieren und entrichten Ihnen dieses »Grüß Gott« von Herzen.

Hoc loco habitat fortuna, hic quiescit cor

- Hier wohnt das Glück, hier findet das Herz seine Ruh` -

Bei aller scheinbarer Leichtigkeit des Rokoko ist die Wieskirche von einer tiefen Innerlichkeit geprägt und von großen theologischen Themen bestimmt: Im Mittelpunkt der gegeißelte Heiland Jesus Christus, der Sohn Gottes, der sein Leben für uns Menschen hingibt und Gott Vater darbringt; daraus erwächst Erlösung, Segen und die Herrlichkeit des Himmels. Die Summe dieser Theologie findet sich in dem Gebet nach der Wandlung in der Meßfeier, wo die Mitte unseres christlichen Glaubens zum Ausdruck kommt; »Deinen Tod, oh Herr, verkünden wir, und deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit»

Hl. Augustinus
Hl. Ambrosius

»Die Wies ist ein Stück Himmel
auf dieser leidvollen Erde«

Im Jahr besuchen eine Million Menschen aus der ganzen Welt die Wies – und sie kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus: die wunderbaren Formen und Farben, die lichtvolle Heiterkeit des Raumes, die tiefreligiöse Frömmigkeit der Darstellungen – und dann die Erfahrung von schöner Musik – das alles wird zu einem beglückenden Gesamterlebnis »Wunder Wies«.

zum ganzen Artikel

Ökumene im Reformationsgedenkjahr 2017

Deckenfresco in der Wieskirche
Deckenfresco in der Wieskirche

Ökumene ist in den letzten Jahrzehnten kaum vorangekommen, beklagt nicht nur Kardinal Kasper in seinem Vorwort zu seinem Buch „Einheit in Jesus Christus- Schriften zur Ökumene“. Eine Betonung der „Ökumene der Profile“, die zunächst die Stärkung der eigenen Konfession vorsieht, hat in der Vergangenheit so manche (Brems-)Spuren hinterlassen ...

zum ganzen Artikel

Bild vom Gesicht des Gegeißelten Heilandes
Bild vom Gesicht des Gegeißelten Heilandes

Fest der Tränen Christi am 17. u. 18. Juni 2017

Wie jedes Jahr wird auch heuer wieder in der Wies das FEST DER TRÄNEN CHRISTI festlich begangen. Es erinnert an die Tränen, die die Bäuerin Maria Lory 1738 im Gesicht des Gnadenbildes der Wieskirche gesehen hatte und die in der Bibel bezeugten Tränen Jesu. Eine Reihe von liturgischen Feiern führen durch die beiden Tage. Sie haben Ihren Höhepunkt im Festgottesdienst am Sonntag.
 

Weiterlesen …

Die Orgel der Wieskirche
Die Orgel der Wieskirche

Orgelkonzert zum Pfingstfest

Am Pfingstsonntag findet um 17.00 Uhr ein Orgelkonzert in der Wieskirche statt.

 

Weiterlesen …

Pfingstkanzel
Pfingstkanzel der Wieskirche

Pfingsten 2017

Am 4. und 5. Juni feiern wir das Pfingstfest. Sie sind herzlich eingeladen.
 

Weiterlesen …

Pfarrkirche Wies/Steiermark

Wallfahrt der Bruderschaft

Im Jahr 2017 wird die Wallfahrt der Bruderschaft, zu der auch gerne Nichtmitglieder eingeladen sind, nach Wies in der Südsteiermark führen.

Weiterlesen …

Osterkerze der Wieskirche

Osterkerze der Wieskirche

Der Osterkerze zugrunde liegt das Emmaus-Bild des Rosenberger Altares, welche der Malerpfarrer Sieger Köder geschaffen hat.

Weiterlesen …

Wallfahrtsheft 2017

Das neue Wallfahrtsheft ist erschienen.

Sie können es hier herunterladen.