Tandemwallfahrer in der Wies

Die Wallfahrt zur Wieskirche ist trotz des großen touristischen Ansturmes immer noch sehr lebendig. Es kommen immer wieder Wallfahrergruppen zum Gebet und zur Besinnung. So fand sich vor kurzer Zeit eine Tandem-Radlergruppe mit sehbehinderten Menschen in der Wies ein. Die Gruppe hat mit großer Aufmerksamkeit eine Führung in der Wies mitgemacht, unterstützt durch ein "Blindenmodell der Wieskirche". Wieskurat Gottfried Fellner war begeistert, wie sehbehinderte Menschen die Wieskirche erleben konnten.

 

Zurück