Ein herzliches Grüß Gott!

»Grüß Gott« sagt man in Bayern zur Begrüßung. Dem Gegenüber spricht man somit gleichsam einen Segen zu- ein guter Auftakt für ein Gespräch.

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Wieskirche interessieren und entrichten Ihnen dieses »Grüß Gott« von Herzen.

Urlaubssegenswünsche

Wir wünschen allen Besuchern gesegnete und erholsame Urlaubstage fernab der täglichen Last der Arbeit.

Der Herr segne und behüte Sie auf Ihrer Reise; der Herr lasse sein Angesicht über Ihnen leuchten und sei Ihnen gnädig; der Herr sehe Sie in Liebe an und gebe Ihnen Frieden (nach dem Aaronitischen Segen, 4. Mos 6, 24-26).

 

Hoc loco habitat fortuna, hic quiescit cor

- Hier wohnt das Glück, hier findet das Herz seine Ruh` -

Bei aller scheinbarer Leichtigkeit des Rokoko ist die Wieskirche von einer tiefen Innerlichkeit geprägt und von großen theologischen Themen bestimmt: Im Mittelpunkt der gegeißelte Heiland Jesus Christus, der Sohn Gottes, der sein Leben für uns Menschen hingibt und Gott Vater darbringt; daraus erwächst Erlösung, Segen und die Herrlichkeit des Himmels. Die Summe dieser Theologie findet sich in dem Gebet nach der Wandlung in der Meßfeier, wo die Mitte unseres christlichen Glaubens zum Ausdruck kommt; »Deinen Tod, oh Herr, verkünden wir, und deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit»

Hl. Augustinus
Hl. Ambrosius

»Die Wies ist ein Stück Himmel
auf dieser leidvollen Erde«

Im Jahr besuchen eine Million Menschen aus der ganzen Welt die Wies – und sie kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus: die wunderbaren Formen und Farben, die lichtvolle Heiterkeit des Raumes, die tiefreligiöse Frömmigkeit der Darstellungen – und dann die Erfahrung von schöner Musik – das alles wird zu einem beglückenden Gesamterlebnis »Wunder Wies«.

zum ganzen Artikel

Alpenländisches Mariensingen am 08.09.2019, 17 Uhr

Am 08.09.2019 findet in der Wieskirche um 17 Uhr ein alpenländisches Mariensingen zum Fest Mariä Geburt statt. Ausführende werden sein der Männerchor Böbing, die Hohenfurcher Sängerinnen, das Posaunenquartett der Stadtkapelle Schongau, das Oimwiesn-Harfenduo aus Böbing und die Stillerhof-Klarinettenmusik.

Die verbindenden Worte spricht Msgr. Gottfried Fellner. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten für die Wieskirche.

Deckengemälde, Christus mit Engeln
Deckengemälde, Christus mit Engeln

Schutzengelfest - Kirchweihfest 2019

Wir laden herzlich ein zur Feier des Schutzengelfestes, des Kirchweihfestes der Wieskirche am Samstag, 31. August, und Sonntag, 1. September.

Weiterlesen …

Festliche Kirchenmusik zum Schutzengelfest, 31.08.2019, 19 Uhr

In der Wieskirche wird am Vorabend zum Schutzengelfest, Samstag den 31.08.2019, um 19:00 Uhr im Rahmen der Reihe „Musik und Wort“ festliche Kirchenmusik vorgetragen. Es singt der Chor „CantaBene“ unter der Leitung von Franz Brannekemper, der auch solistisch an der Orgel sitzen wird. Zur Aufführung kommen Werke von J. S. Bach, A. Scarlatti, J. Pachelbel, F. Silcher, J. Brahms und T. Dubois.

Die verbindenden Worte spricht Msgr. Gottfried Fellner. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten für die Wieskirche.